mehr Fotos auf unserer Facebookseite
www.facebook.com/AustrianBackgammonAssociation

Ergebnis des 2. ABA – Sommerturniers:

Mehr als 30 Backgammonspieler sorgten am Samstag bei unserem Sommerturnier für einen neuen Teilnehmerrekord zu dieser Jahreszeit. Backgammonbegeisterte aus nahezu ganz Österreich fanden den Weg in die atemberaubende Lounge des Hotel SOFITEL, mit herrlichem Blick über Wien. Neben Spielern aus Wien und Niederösterreich waren die Bundesländer Steiermark und Tirol besonders stark vertreten. Speziell aus dem Großraum Graz kamen viele Spieler nach Wien, so auch die ehemalige Staatsmeisterin Andrea Riebler mit ihrem Sohn Leo.

Selbst aus dem Ausland reisten Spieler an und aus Ungarn kamen nicht nur altbekannte Spieler wie Zoltan Kovacs oder Richard Mate zu unserem Turnier, sondern auch noch nie gesehene Gesichter, die im weiteren Turnierablauf noch Impulse setzen konnten.

Als Turniermodus wurde erstmals das Format „Double-Elimination“ von der Austrian Backgammon Association gewählt. Selbst nach der ersten Niederlage konnte noch jeder SpielerIn das Turnier für sich entscheiden. Solange man nicht 2x verloren hatte, kämpfte man noch um den heiß begehrten Turniersieg mit. Mit einer Niederlage kam man auf die „Verliererseite“ (Second Chance), vergleichbar mit der Consolation. Nur dass in diesem konkreten Fall der Sieger der „Consolation“ nochmals die Chance bekommt gegen den Gewinner der Main den Turniersieg zu erringen. Allerdings mit der Erschwernis im Finale 2x gewinnen zu müssen, da man ja nicht nur selbst bereits eine Niederlage hat, sonst wäre man ja nicht in die „Second Chance“ gelandet, sondern der andere Finalist, welcher sich über die Main qualifiziert hat, ja noch unbesiegt ist.

In der Hauptrunde spielte sich Stefan Parlow wie gewohnt souverän bis ins Main Finale durch, wo er dort auf den freundlichen unbekannten „Neuling“ aus Ungarn, Peter Klinga traf. Zur Überraschung aller konnte dieser unseren amtierenden Staatsmeister klar mit 9-2 besiegen. Somit stand der erste Spieler des Finales um den Turniersieg fest. Es war Peter Klinga aus Ungarn!

 

In der Second Chance kam der Rumäne Gabriel Cuntencu ins Finale, nachdem es am Weg dorthin einige knappe und heiß umkämpfte Matches gab und er zweimal mit 7:6 gewinnen konnte. Er traf dort auf Stefan Parlow, der noch einen Versuch hatte das Finale zu erreichen – den er auch nutze. Stefan Parlow gewann 7:4, erreichte damit das Finale um den Turniersieg, wo er erneut auf den Ungarn Peter Klinga traf. Nun musste er 2x gegen den bis dahin ungeschlagenen Klinga gewinnen.

Das erste Match gewinnt StefanParlow 9-5 gegen den sichtlich schwer angeschlagenen Peter Klinga, der schon sehr müde war. Immerhin dauerte das Turnier schon 9 Stunden und er war nicht gewohnt so lange intensiv und viel zu spielen. So kam es zum entscheidenden 2. Finalmatch, das dann Parlow souverän 7-2 gewann und sich den Turniersieg holte.

Herzliche Gratulation

 

Sommerturnier (30)

1.      Stefan Parlow

2.      Peter Klinga

3.      Gabriel Cuntencu

4.      Horst Zacharski

 

Sidepot: (10)

1.      Stefan Parlow

2.      Ossi Rössler und Mehmed Tehrany

 

Jackpot 1:  (8) Stefan Parlow

Jackpot 2: (8) Andrea Riebler

Jackpot 3: (8) Andrea Riebler

Jackpot 4: (8) Vorname Bacher

 

Die ABA gratuliert allen Gewinnern recht herzlich und bedankt sich bei allen Teilnehmern für die Teilnahme an diesem wunderbaren Turnier

 

1. Stefan Parlow
2. Peter Klinga
3. Gabriel Cuntencu

Main Raster

Verlierer Raster